Bernard Cornwell – Uhtred Saga

Bernard Cornwell – Uhtred Saga

Natürlich ist Bernard Cornwell mir ein Begriff gewesen, nicht zuletzt weil ein guter Freund mit einst das Hörbuch “Schwertgesang” geschenkt hatte. Beim genaueren Hinsehen kam heraus, dass es das vierte Buch der Uhtred Saga war. 

So viele Bücher sind noch zu lesen und unser doch verhältnismäßiges kurzes Leben. Ich bin ganz offen. In das Hörbuch “Schwertgesang” bin ich damals nie so richtig reingekommen. Wahrscheinlich lag es daran, dass es sich um das vierte Buch der Uhtred Saga handelte. 

Jahre später und nachdem ich mir alle Folgen der Amazon Prime Serie Vikings angeschaut habe, wurde es an der Zeit sich mit dem Thema Wikinger und Bernard Cornwells Uhtred Saga doch mehr zu beschäftigen. Denn die Söhne Ragna Lothbroks leben in diesen Büchern weiter und sie überfallen England. Aber es geht nicht nur um Wikinger. Es geht auch darum, wie das Leben gewesen ist. Welchen Einfluss die Kirche hatte und wie sich die Angelsachsen rund um den ersten König Englands gegen die heidnische Bedrohung verteidigt haben. 

Bernard Cornwell ist mit der Uhtred Saga ein wunderschöner mehrteiliger historischer Roman gelungen. So viel kann ich euch vorab mitteilen. Aber wenn ihr zu den einzelnen Büchern mehr erfahren möchtet, dann lest einfach weiter.

Buch 1 – Das letzte Königreich

Das Jahr 866 fallen in Nordengland die Wikinger ein und der Fürstensohn Osbert lernt im Alter von gerade einmal 10 Jahren, was es heißt Krieg zu führen, zu sterben und wieder zu leben. Bei Überfall der Wikinger stirbt sein älterer Bruder Uhtred und fortan soll Osbert nun selbst Uhtred heißen, denn der älteste Sohn trägt den Namen Uhtred, Uhtred von Bebbanburg. Uhtred beeindruckt die Wikinger mit seinem Mut und wird von ihnen verschleppt und wächst unter den Dänen auf. Er wird selbst zu einen und glaubt auch die heidnischen Götter Odin und nicht an den Gott der Christen.

Neben Überfällen auf England und die Verteidigung des letztens englischen Königreichs um König Alfred, geht es auch um eine Blutfehde. Ragnar Ragnarson und Uhtred wollen den Tod Ragna des Älteren rächen.

Aber kann auch Uhtred wieder zurück in seine Heimat nach Northumbrien zur Burg Bebbanburg?

Buch 2 – Der Weiße Reiter

Fast ganz England ist gefallen und die Dänen breiten sich immer weiter aus und erobern das Land. Alfred der König von Wessex musste in die Sumpfgebiete flüchten mit einigen seiner Getreuen und auch Uhtred ist mitgegangen, da er Alfred die Treue geschworen hatte. Während Alfred auf die Hilfe Gottes vertraut, vertraut Uhtred auf sein Schwer Schlangenhauch und Wespenstachel. In einer alles entscheidenden Schlacht in Ethandum gegen die Wikinger soll sich das Schicksal Englands entscheiden. Einer Schlacht gegen Sven vom weißen Pferd und seinem Bruder Ranga Ragnason, dessen Vater Uhtred bei sich aufgenommen und großgezogen hatte.